Häufig gestellte Fragen für Auto Kamera

Häufig gestellte Fragen

  1. Wie funktioniert die Stromversorgung einer Dashcam?
  2. Wie viel Speicherplatz hat eine Auto Kamera und welche Speicherkarten passen in das Gerät?
  3. Wie viele Minuten / Stunden kann eine Auto Kamera aufzeichnen?
  4. Wo kann ich die Auto Kamera anbringen?
  5. Darf ich im Straßenverkehr eine Auto Kamera einsetzen?
  6. Ist das Video vor Gericht verwertbar?
  7. Was bedeutet HD, GPS, Zoll, DVR, VGA oder 720p?
  8. Muss ich die Kamera immer ein- und ausschalten?
  9. Was bedeutet G-Sensor?
  10. Kann ich auch in der Nacht filmen?
  11. Was bedeutet „frames per second“ oder „Framerate“?

Wie funktioniert die Stromversorgung einer Dashcam?

Eine Auto Kamera kann grundsätzlich mit einem Akku ausgestattet sein. Die Akkulaufzeit kann je nach Modell ganz unterschiedlich sein. Der Akku in der Kamera kann entweder zu Hause mit einem gewöhnlichen Stecker Netzteil oder per USB am PC oder Notebook geladen werden. Im Fahrzeug kann zum Betrieb der Auto Kamera komfortabel ein Netzteil für Kraftfahrzeuge zum Einsatz kommen. Leider ist ein KFZ Ladegerät nicht immer im Lieferumfang der Auto Kamera enthalten. Dazu haben wir Ihnen ein paar Netzteile in unserer Kategorie „Zubehör“ zusammengestellt.
Sie müssen jedoch darauf achten, dass die Stecker an Ihre KFZ Kamera als auch in den dafür vorgesehenen Steckplatz im Auto passt. So gibt es zum Beispiel vier verschiedene Boardsteckdosen und verschiedene USB-Stecker (Mini-USB, MICRO-USB, etc.). Zu den verschiedenen Steckern finden Sie in unserer Kategorie Zubehör alles Wissenswerte.

Wie viel Speicherplatz hat eine Auto Kamera und welche Speicherkarten passen in das Gerät?

Bei einer Dashcam werden die aufgezeichneten Videos auf einer Speicherkarte gespeichert. Unterstützt werden zumeist SD/SDHC oder MicroSD Speicherkarten. Welche Größe der Speicherkarte unterstützt wird, hängt von der Auto Kamera ab. Meist können Speicherkarten bis 32 GB in den Auto Kameras verbaut werden.

Wie viele Stunden und Minuten kann eine Auto Kamera aufzeichnen?

Wie viele Stunden Sie aufzeichnen können, ist von der eingestellten Auflösung und der Größe Ihrer Speicherkarte abhängig. Eine geringe Auflösung benötigt weniger Speicherplatz auf der Speicherkarte als eine hohe Auflösung.

Die meisten Kameras sind mit einer sogenannten Loop-Funktion ausgestattet. Dies Funktion sorgt dafür, dass die ältesten Aufzeichnungen überschrieben werden. Damit entfällt der Regelmäßige Gang zu Ihrem Rechner. Die Kamera AVIC View-i HD-Pro/Model VHDR-1100zu Amazon* warnt zum Beispiel mehrfach akustisch bevor die alten Aufnahmen überschrieben werden.
Wenn Sie jedoch alle Aufzeichnungen archivieren möchten, empfehlen wir Ihnen diese Funktion nicht zu nutzen.

Wo kann ich die Auto Kamera anbringen?

Die Auto Kamera wird, wie ein mobiles Navigationsgerät, an der Windschutzscheibe befestigt. Das geschieht mit dem bekannten Saugfuß. Dabei gilt die gleiche Regel wir bei Navigationssystemen: „Die Auto Kamera darf die Sicht des Fahrers nicht beeinträchtigen“.

Darf ich im Straßenverkehr eine Auto Kamera einsetzen?

Grundsätzlich befindet sich der Einsatz einer Auto Kamera in einer rechtlichen Grauzone. Es gibt keine uns bekannten Urteile, welche es verbieten eine Auto Kamera im Fahrzeug zu betreiben.
Bitte beachten Sie, dass die Aufnahmen nicht veröffentlicht werden dürfen. Sie verstoßen damit gegen das Persönlichkeitsrecht. Der Grund hierfür ist, dass auf der Aufnahme zum Beispiel Personen zu sehen sind welche der Aufnahme nicht zugestimmt haben. Dazu zählt auch die Aufnahme von KFZ Kennzeichen weil Sie vom rechtmäßigen Eigentümer des Fahrzeugs keine Zustimmung haben.[/vc_column_text]

Ist das Video vor Gericht verwertbar?

Es kommt drauf an! Befinden sich auf dem Video Personen oder Kennzeichen welche der Aufnahme nicht zugestimmt haben, was ja zumeist der Fall ist, ist die Aufnahme nicht verwertbar.
Es gab jedoch schon Verfahren in denen solch ein Video zugelassen wurde. Es ist in jedem Fall Ermessenssache und kommt auf die Schwere der Tat oder des Unfalls an.
Derzeit ist es oft der Fall, dass die Videos, welche in der „Akte“ liegen, auch vom Richter gesichtet werden. Wurde das Video gesichtet, welches den eindeutigen Hergang zeigt, so wird in der Regel auch zugunsten des „Opfers“ entschieden.

Die Rechtslage wird sich aber sehr wahrscheinlich in den nächsten Monaten zugunsten der Autokamera ändern.

Was bedeutet HD, GPS, Zoll, DVR, VGA oder 720p?

Im Zusammenhang mit Auto Kameras werden oft Abkürzungen verwendet. Welche Bedeutung diese im Einzelnen haben, möchten wir an dieser Stelle kurz erläutern.

HD

Die Abkürzung HD steht für „High Definition“ und bezeichnet eine besonders hohe Auflösung (siehe 720p / 1080p/i).

GPS

Global Positioning System ist ein Navigationssatellitensystem zur Positionsbestimmung. Dieses System wird zum Beispiel in Navigationssystemen verwendet um die aktuelle Fahrzeugposition zu bestimmen.
In den Auto Kameras, bei denen ein GPS-Modul integriert ist, wird zusätzlich zum Video auch die Position des Fahrzeugs aufgezeichnet. Diese Daten können meist mit Google Maps™ ausgewertet werden.

Zoll

Viele Auto Kameras haben einen kleinen integrierten Bildschirm über welchen Sie sehen was die Kamera gerade aufnimmt. Die Größe dieses kleinen Bildschirms wird in Zoll angegeben und ist die Bildschirmdiagonale in dem Längenmaß Zoll. Folgend drei Beispiele.

2 Zoll = 5,08 cm
3 Zoll = 7,62 cm
4 Zoll = 10,16 cm

DVR

DVR steht für Digital Video Recorder. Damit ist die Auto Kamera gemeint.

720p / 1080p/i / VGA

(Auflösungen)
1080p/i bezeichnet die derzeit höchste im Handel eingesetzte HD-Auflösung welche 1920 x 1080 Pixel beträgt. Die nächst kleinere Auflösung, auch unter HD-Ready bekannt, ist 1280 x 720 Pixel.
Häufig findet man in den Artikelbeschreibungen auch die drei Buchstaben VGA welche ausgeschrieben Video Graphics Array bedeuten. VGA hat eine Auflösung von 640 x 480 Pixel.

Die Beste der drei Auflösungen (1920 x 1080; 1280 x 720; 640 x 480) ist 1920 x 1080 Pixel, verbraucht aber auch dementsprechend viel Speicherplatz.

Muss ich die Kamera immer ein- und ausschalten?

Wenn die Auto Kamera korrekt konfiguriert ist, wird sie beim Motorstart aktiviert und kurz nach dem abschalten wieder deaktiviert. Es gibt jedoch auch Funktionen, welche eine gewissen Nachlaufzeit aktivieren.

Was bedeutet G-Sensor?

Kameras welche mit einem Beschleunigungssensor (G-Sensor) ausgestattet sind, besitzen die Funktion bei zum Beispiel einem Unfall das Videomaterial mit einem Schreibschutz zu versehen.

Kann ich auch in der Nacht filmen?

Sofern die Kamera mit IR-LED’s (Infrarot LED) ausgestattet ist, sind auch Nachtaufnahmen möglich. Die Qualität entspricht jedoch nicht den Aufnahmen am Tag.

Was bedeutet „frames per second“ oder „Framerate“?

Wie zuvor erwähnt, bedeutet „frames per second (fps)“ oder „Framerate“ übersetzt „Bilder pro Sekunde“ beziehungsweise „Bildwiederholrate“. Die Bildwiederholrate gibt an, wie viele Bilder in einer Sekunde nacheinander dargestellt werden. Ab 24 Bildern pro Sekunde (fps) ist ein Video für den Menschen flüssig. Sind es nur 15 Bilder pro Sekunde, so sieht es wie eine Abfolge von Einzelbildern aus.
Das heißt, je mehr Bilder in einer Sekunde aufgenommen und entsprechend wiedergegeben werden, desto flüssiger ist das Video einer Auto Kamera.